Untersuchungen  |   Vorsorge  |   Prostata-MRT  |   CT-Schmerztherapie  |    Praxis   |    Arztinfo   |    Anfahrt   |    Aktuelles   |    Kontakt
   MRT   |  CT   |  Mammographie   |  Röntgen & Sonographie   |  Nuklearmedizin   |  Knochendichtemessung   |  
Radiologie Ettlingen
Gemeinschaftspraxis
Dr. med. Stefan Büttner
Eckart Beranek
Mansour Sarochan
& Kollegen

Fon 07243 - 14 24 0

Mail info@radiologie-ettlingen.de
Termine nach Absprache

Wilhelmstraße 1
76275 Ettlingen


Impressum

Datenschutz

Nuklearmedizin / Szintigraphie


Bei nuklearmedizinischen Untersuchungen wird eine winzige Menge radioaktives Material in eine Vene eingespritzt. Mittels einer sogenannten Gammakamera (vorstellbar als eine ganze Gruppe von „Geigerzählern") und an einem leistungsstarken Computer kann dann verfolgt werden, wie sich die Substanz im Körper verteilt und wo sie sich ansammelt. Die Ergebnisbilder werden ausgedruckt, Abweichungen von der normalen Verteilung können ausgewertet werden.

Die Methode ist sehr empfindlich für Veränderungen im Knochenstoffwechsel, zum Beispiel bei der Suche nach entzündlichen oder bösartigen Herden bei Folgeuntersuchungen nach einer Krebserkrankung.

Bei Schilddrüsenknoten kann im Vergleich zu dem umliegenden Schilddrüsengewebe festgestellt werden, ob es sich um sogenannte heiße, d.h. übermäßig hormonproduzierende Knoten handelt oder um kalte, d.h. vermindert hormonproduzierend - für die Behandlung entscheidend.



Wenn der Verdacht auf eine Lungenembolie besteht, kann szintigraphisch mit sehr hoher Empfindlichkeit eine Verstopfung von einzelnen Lungenarterien dargestellt werden – denn die Substanz kann dann nicht alle Lungenabschnitte erreichen.